Aktuelleskleine Kurzmeldungen


Übersicht

Januar 2019

Newstrack

aktualisiert am 16.01.2019

25 Jahre Scharlatanprodukte in 2019. Auf dieser Seite "Aktuell" gibt es regelmäßig aktuelle Informationen, Hinweise auf updates und Meldungen aus dem Netz. Die Textbeiträge in der Übersicht werden nach und nach ergänzt.


Neuere Textbeiträge und Überarbeitungen

weitere TextbeitrÄgezum Chat

Top

Was ist Bewusstsein ?
Michaels Kolumne

Bewusstsein zu erklären ist wohl genauso schwierig wie jemanden erklären zu wollen was Humor ist. Zuerst ist es jedoch ein Wort oder ein Gedanke, obwohl sich weder ein Wort noch ein Gedanke etwas bewusst ist. Bewusstsein ist im Grunde etwas, das nicht gedacht und schon mal gar nicht erweitert werden kann. Bewusstsein kannst Du auch nicht haben, denn es IST einfach.

Vielleicht ist Bewusstsein das, was jetzt diesen Text in Dir laut gesprochen hört, während Du ihn vorliest, also der „Geist“, der in diesem Moment mit der vorgelesenen Information konfrontiert wird ? In dem Wort „Geist“ steckt allerdings wiederum das EI drin, was ALLES und NICHTS bedeutet. Alles und Nichts kann ebenfalls nicht gedacht werden, außer als ein Wort.

Bewusstsein ist also das, was in dieser Gegenwart, in diesem Augenblick, schaut, hört und empfindet. Und Scholli sagt dazu: „Bewusstsein ist reflektierte Wahrnehmung.“ Doch wer reflektiert da und wer nimmt wahr ?

Ich stelle es mir wie ein Kino vor, in dem ein Projektor, worin eine neutrale Weißlichtlampe (Dein eigener Geist?) durch Spektren, "elektromagnetische Wellen" über die Köpfe der Zuschauer auf eine Leinwand wirft, die dann bewegte Bilder reflektiert.

Dabei sind die Projektorlampe, die Leinwand und die Zuschauer jedoch bewegungslos. Nur das Bild ergibt für den Beobachter eine scheinbare Bewegung, als Zeit und Raum, die sich aus den sich ständig wechselnden bunten Licht-Bildpunkten auf der Leinwand ergibt, die Du dann (für) wahr nimmst und bewertest. Wobei es auch vorkommen kann das Du Dich, meist wenn es ordentlich spannend ist, mit einer der Darsteller_innen auf der Leinwand identifizierst (verwechselst).

Doch irgendwann zieht Dich das Bewusstsein wieder zurück ins hier und jetzt und zeigt Dir das Du nur im Kino sitzt und Dir einen mitreißenden Film anschaust. Dir wird dann klar das Du ja gar nicht die Figur in dem Spielfilm bist, sondern der ruhig in dem bequemen Sessel sitzende Betrachter der Leinwand.

Und wenn es das Bewusstsein zulässt wirst Du möglicherweise erkennen das Du noch nicht einmal der Zuschauer im Kino bist, sondern die Weißlichtlampe im Projektor. Und so könnte die Erkenntnis weiter gehen, bis Du dem Bewusstsein direkt begegnest und dann ganz genau weißt WAS Bewusstsein wirklich ist.

So stehle ich mich aus der Beantwortung der Frage "was Bewusstsein ist" heraus und möchte Dich bitten mir Deine Idee dazu zukommen zu lassen ...

Top

Gab es Katzen am Fallschirm?
Eine Geschichte zu Dichlordiphenyltrichlorethan

Als DDT (C14H9Cl5) wird ein Insektizid bezeichnet, das seit Anfang der 1940er-Jahre als Kontakt- und Fraßgift eingesetzt wird. In den 50er Jahren wurde es, der Geschichte nach, in der Region Sarawak auf Borneo zur Vergiftung einer Mückenart großflächig und massenhaft eingesetzt.

Nach einiger Zeit brachen jedoch die Dächer der Häuser von den Einwohnern zusammen. Denn nicht nur die Moskitos waren vernichtet worden, auch Schlupfwespen starben. Diese wiederum hatten sich von den Raupen eines Zünslerfalters ernährt, die das Pflanzenmaterial der Dachbedeckung konsumierten.

Die Raupen vermehrten sich nun mangels eines natürlichen Feindes unkontrolliert, waren aber immun gegen das versprühte Pestizid. Sie fraßen den Dorfbewohnern im wahrsten Sinn des Wortes das Dach über dem Kopf weg. Auch Fliegen starben massenhaft an dem Gift. Sie wurden von Geckos gefressen und die wiederum von Hauskatzen.

So zieht sich die überlieferte Geschichte in eindrucksvoller Weise weiter, bis an das Ende der Nahrungskette. Auf Dichtung oder Wahrheit kommt es in der Legende eigentlich gar nicht so sehr an. Sondern eher auf die Kernaussage, wie wir mit unserer Natur umgehen und was die "Fachleute" dazu sagen ...

Auf https://www.spektrum.de/news/ kann die ganze Geschichte nachgelesen werden.

Top

Rätselhafte Signale aus den Tiefen des Alls
treffen die Erde

Das im Jahr 2017 in Betrieb genommene CHIME-Radioteleskop, von der Universität von British Columbia in Kanada, hat kürzlich rhythmische Signale empfangen, die Rätsel aufgeben.

Bei Montreal blickt man, im Dominion Radio Astrophysical Observatory nahe Okanagan Falls, mit sogenannten Halfpipes, in die Tiefen des Weltraums. Die empfangenen Signale dauern immer nur Sekundenbruchteile, erreichen uns aber mit der Energie von hundert Millionen Sonnen. „Es könnte sich um dichte Materieansammlungen wie etwa die Reste einer Supernova handeln“, erläutert Cherry Ng von der University of Toronto.

Doch diese sogenannten Fast Radio Bursts (FRB), also schnelle Radioblitze, gibt den Wissenschaftlern große Rätsel auf. Da der Ursprung bisher noch völlig ungeklärt ist, helfen jetzt nur noch mehr Daten, um den Radioblitzen auf die Spur zu kommen. CHIME scheint hier das erhoffte Instrument zu sein.

Der Raum für Spekulationen ist nun aufgespannt und vielleicht bekommt der ein oder andere Mensch solch einen Blitz ab und hat dann plötzlich die Erkenntnis von Allem was ist ...

Direktlink

Top

Wie hoch ist die Elektrosmogbelastung
an Deinem Standort ?

Auf der folgenden Seite (memon bionic instrumentals) kannst Du Deinen Standort (bzw. PLZ) eingeben um einen ungefähren Überblick der installierten Mobilfunkmasten in Deiner unmittelbaren Umgebung zu bekommen ...

Top

Schollis NEM-Patches

NEM

NEM bedeutet = Natürlicher Elektro-Magnetismus (4polig)

Am Montag (7. Januar 2019) fuhr ich mit meiner Freundin in ein Einkaufszentrum nach Kiel. Da sie ein Hybridauto fährt habe ich meinen NEM-Patch, den ich um den Hals trage, an eine bestimmte Stelle in den Wagen gelegt, weil die enorme elektrische Spannung, die sich in solch einem faradayschen Käfig aufbaut, doch enorm hoch ist und Kopfschmerzen verursachen würde.

In Kiel angekommen sahen wir schon den hohen Metallturm mit den vielfältigsten Sendeantennen, die überall in Einkaufszentren herum stehen, was sicherlich ein Zufall ist (*räusper). Wir stiegen aus, stürzten uns in das Konsumgetümmel, wobei ich sehr schnell bemerkte das meine Umgebung eigenartig matt wurde. Die Kaufhaushintergrundmusik drang nur noch wie durch Watte in mein Ohr und die Wahrnehmung war wie in einem Nebel eingetaucht. Da fiel mir ein das ich den NEM-Patch im Auto habe liegen lassen und holte ihn ganz schnell.

Es hat einige Minuten gedauert bis ich klar wurde. Doch dann musste ich über die nervig einlullende Kaufhausmusik lachen, die ich nun deutlich wahrnahm und hatte wieder ein erweitertes Blickfeld. Zudem wurde die innere Stimmung freudiger und mein Humor machte sich über die vielfältigen Manipulationen lustig, denen die Menschen an solchen Orten ausgesetzt sind.

Meine Freundin tätigte weiter ihre Einkäufe, ich setzte mich derweil an einen Tisch der vielfältigen Gastroangebote und beobachtete ganz gelassen das bunte Treiben in dem Mammontempel, der scheinbar nur Zombies beherbergt, die, wenn man ihnen in die Augen schaut, ganz schnell weggucken oder den Blickkontakt sogar als Angriff werten. Da wurde mir klar das ich den NEM-Patch etwas forcieren muss ...

Und wenn Du jetzt Lust hast den NEM-Patch für Dich selbst mal auszuprobieren hat Scholli ein Angebot parat. Scholli hat Kupferpatches gefertigt, die nur 20 Euro kosten und Dir Deine Wahrnehmung wieder frei schalten können ... Weitere Beschreibungen des Patch findest Du auch im Shop.

zum Shop

Top

Tarot de Tassè
von Heike Maurer

Zum Ausklang der letzten Rauhnacht möchte ich, abseits der harten Realitäten, noch ein wenig spökenkiekern, wobei ich Heikes Tarot de Tassè sehr erfrischend finde, weshalb ich sie hier einmal vorstelle. Fühle mal hinein ... ich finde die Aussagen erstaunlich bodenständig.

Das Tarot de Tassè gibt Auskunft und Einblicke zum Thema: ganzheitliches Erwachen. Das Tarot de Tassé klärt auf und schenkt heilsame Einblicke was ganzheitliches Erwachen bedeutet. Die geistige Welt spricht durch das Tarot de Tassé, schenkt Hilfe, Unterstützung sowie Rat.

Die geistige Welt gibt kund: Wenn ein Mensch in sich, ein Thema für die ganzheitliche Heilwerdung öffnet, können viele Menschen gleichzeitig, energetisch aufwachen. Dadurch kommen wir insgesamt viel leichter in die innere Heilwerdung, sowie in das Feld der göttlichen Bestimmung (= unsere Lebenserfüllung). Der Aufstiegsprozess beschleunigt sich so um ein viel, vielfaches mehr und wird insgesamt für uns Menschen immer leichter, freier und schöner.

Direktlink | Kanal von Heike Maurer

Top

Magnetmotor von 1954

Friedrich Lüling, ein Deutscher Erfinder und Maschinenbauer, hat in einem Beitrag der Ufa-Wochenschau im Jahr 1962 seinen Magnetmotor vorgestellt. Der Motor besteht aus einem rotierenden Anker. Dieser wird von Dauermagneten angezogen, die im Stator eingebaut sind. Laut seiner Erklärung ist es ihm bereits 1954 gelungen, die Magnetkraft von Dauermagneten zu neutralisieren. Heute würden wir sagen, er hat es geschafft die Magnetkraft abzuschirmen.

Der rotierende Anker wird von dem Magneten angezogen, bis kurz vor dem Punkt, an dem der Magnet den Anker festhalten möchte. Genau im dem Moment setzt seine entwickelte Neutralisierungsvorrichtung der Magnetkraft ein, wodurch sich der Anker ohne jegliche Anziehungskraft aus dem Magnetfeld der Magneten herausdreht.

Die Umdrehung des Magnetmotoren beträgt 290 U/Min. In dieser Zeit wird die Magnetkraft 580x neutralisiert. Daher liegt die Vermutung nahe, das der Stator zwei gegenüberliegende Magneten eingebaut hat, deren Magnetkraft variabel neutralisiert werden kann.

Herr Lüling gibt an, das sein Motor mit einem Satz Dauermagneten 10-20 Jahre ohne Unterbrechung laufen könnte. Er gibt im folgenden Ufa-Beitrag (Kap. 2.) an, das es viele Versuche gab seine Erfindung zu sabotieren und einfrieren zu lassen. - Im Endeffekt scheint dies bestreben funktioniert zu haben, da wir von diesem Motor bis heute nichts mehr gehört haben, und erst das ufa-Video und die Verbreitung desselben, die Erfindung wieder ans Tageslicht gebracht hat.

Direktlink | Bundesarchiv

In diesem Zusammenhang erinnere ich gerne nochmals an den Textbeitrag:

Top

zum Shop weitere TextbeitrÄge