Grün KaputtFilmpoet Dieter Wieland


Buchexposee

Dieter Wieland
Der zornige Filmpoet der 70er

Damals gab es noch Röhrenfernseher und ein Bildformat von 4:9. Auf solch einer Flimmerkiste sah ich zum ersten Mal einen Film von Dieter Wieland. Der Titel lautet "Grün Kaputt" und hat mich damals schwer beeindruckt.

Von der Bild- und Kameraführung bis hin zum gesprochenen Text nahm einen das Filmwerk mit in eine andere Welt, obwohl man doch direkt mitten in ihr lebt. Dir wird aufeinmal bewusst welch elementare Fehler schon damals in der Natur, ja selbst in gewachsenen Kulturlandschaften und im eigenen Vorgarten gemacht wurden und heute immer noch gemacht werden. Ohne Rücksicht auf Verluste.

Dieter Wieland, ein deutscher Dokumentarfilmer und Autor der sich als einer der ersten Fernsehjournalisten für den Denkmalschutz und für den Erhalt gewachsener Kulturlandschaften einsetzte.

Grün kaputt!
Landschaft und Gärten der Deutschen

Direktlink |  Kanal von Topographie

 

Für Dokumentarfilme die den Titel tragen "Unser Dorf soll Heimat bleiben" oder "Unser Dorf soll häßlich werden" und "Eine Stadt sucht Menschen" sowie "Der Bodensee - Zersiedelung einer Landschaft" bekam der zornige Filmpoet nicht immer nur Applaus. Diese Filme sind unbequem, erregen Aufmerksamkeit und fördern das Nachdenken. Das ist nicht von jeder Seite gern gesehen.

Ich weiß nicht wieviele Filme in der Sendereihe "Topographie" erschienen sind, doch jeder einzelne Film von Dieter Wieland hinterläßt ein einzigartig nachdenkliches Gefühl. Und es entsteht in einem die Frage "Ja warum eigentlich?" und eine Ahnung wie der Zerfall natürlicher Natur- und Landschaftsgüter zustande kommt. Es sind politische und wirtschaftliche Interessen, die keine Rücksicht auf die nachfolgenden Generationen nehmen. Und oftmals ist es auch einfach nur Dummheit.

Die Verschandelung der Natur, die Zersiedelung der Landschaft, die Unwirtlichkeit der Städte – all dies machte Dieter Wieland seit Anfang der 70er Jahre zum Thema. Doch es gab auch schönes zu berichten, Inspirationen wie es besser gemacht werden könnte.

Häuser aus Holz
klein, klar, preiswert

Direktlink | Videoliste von Topographie

 

Lange bevor ökologische Themen zum journalistischen Repertoire gehörten, hat Dieter Wieland schon damals seine Filme eindringlich, in seiner unnachahmlichen Art kommentiert. Am Ende jeder seiner Filme bleibt die Frage offen "Wohin wird die Reise gehen?" und dank dieser Werke können wir erkennen was wir verloren haben.

Die Linde ist im Alter der schönste aller heimischen Bäume mit einer geradezu majestätischen Krone. Schon immer ist sie der Baum der Bäume, der Baum, unter dem man sich versammelt, zu Huldigungen, zur Gericht-Sprechung, Gottesdiensten, zum Feiern.

Dorflinden

 

Direktlink | Videoliste von Topographie

 

Artikelvorschlag < Johannes Ungerer – Ein erfolgreicher Jungunternehmer ist gescheitert? />